Gezeichnetes Haus mit Beinen und Rad

Das kleine gelbe Haus

für alle Menschen ab 5 Jahren

UA: Mo., 1. Juli 14 Uhr, Mi., 3. Juli 17 Uhr (30. Juni 15 Uhr: offene GP)

Studio Schwere Reiter, München, Dachauer Straße 114a, 80636 München (Kreativquartier)

Tickets hier

Gruppenvorstellungen (offen für alle, Anmeldung unter vermittlung@pathos.theater)
Mo., 1. + Di., 2. Juli, jeweils 10.00 Uhr und Do., 4. + Fr., 5. Juli, jeweils 9.30 Uhr 

Nach dem Kinderbuch von Leo Hoffmann. 

Regie Annette Geller.  Auf der Bühne Daniela Gancheva und Ula Grzela

Das kleine gelbe Haus hat genug! Die Menschen, die es bewohnen, sehen nicht mehr, wie besonders es ist! Also verlässt es seine Familie und macht sich auf die Suche nach einem besseren Zuhause. Mutig wandert es in den Wald. Dort findet es eine wunderbare Lichtung und viele Tierfreunde, aber ideal ist der Platz nicht. Also zieht das kleine gelbe Haus auf den Seegrund. Doch da ist’s irgendwann zu nass. Auch die Wüste hat ihre Tücken… Bei seiner Suche lernt das kleine gelbe Haus, Grenzen zu setzen, Kompromisse auszuhandeln und seine eigenen Wege zu gehen.

Nach jeder Vorstellung bieten die Schauspielerinnen und die Regisseurin ein Publikumsgespräch an. Am 1., 3. und 4. Juli steht die Autorin für Fragen zur Verfügung.

„Das kleine gelbe Haus“ ist das zweite Theaterstück für junges Publikum nach „Oh, what a Lovely Afternoon!“ mit Uraufführung im Jahr 2004 am Akademietheater München, das die Autorin Leo Hoffmann und die Regisseurin Annette Geller in Zusammenarbeit auf die Bühne bringen.

Leo Hoffmanns Kinderbuch „Das kleine gelbe Haus“ wurde von Claudia Burmeister illustriert. Es erschien beim Verlag freies Geistesleben in Stuttgart und war 2022 für den Paul Maar-Preis nominiert. Sie erhalten es im Foyer des Schwere Reiter oder nach den Vorstellungen im Studio zum Preis von 16 €.